Mieterrat Südblöcke

In den Sozialwohnungen der „Admiralstraße 1-6 Grundstücks-GmbH. & Co. Hausbau KG“ am südlichen Kottbusser Tor wird seit Ende 2019 ein Mieterrat gegründet. Viele Mieter*innen beteiligen sich an der Vorbereitung.

Alle Mieter

Admiralstr. 1-2

Skalitzer Str. 6

  1. Januar 2020

Wir gründen den Mieterrat Südblöcke – Information und Aufruf zur Kandidatur

Liebe Nachbar*innen,

wir möchten für die Häuser Admiralstraße 1, 2 und Skalitzer 6 mehr Mitbestimmung.

Deshalb gründen wir einen Mieterrat. Hiermit wollen wir informieren – und freuen uns über Unterstützung!

Was ist der Mieterrat?
Ein Mieterrat ist eine Vereinigung aus mehreren Nachbarn. Alle Mietparteien in unseren Wohnhäusern (Admiralstraße 1, 2, Skalitzer 6) können den Rat wählen und sich auch wählen lassen. Ein Mieterrat vertritt die Interessen von uns Mieterinnen und Mietern. Der Mieterrat setzt sich für gutes Wohnen ein. Dazu spricht er mit der Hausverwaltung, mit Eigentümern und MieterInnen. Ein Mieterrat ist auch eine Anlaufstelle für die Sorgen und Ideen aller MieterInnen. Hier können wir uns austauschen, zum Beispiel über Miete, Mängel oder aber auch Verbesserungsvorschläge für nachbarschaftliches Zusammenwohnen.

Warum gründen wir einen Mieterrat?
Wir möchten gerne lange und sicher in unseren Wohnungen wohnen. Außerdem soll es hier schön und lebenswert für alle sein. Mit einem Mieterrat haben wir die Chance stärker unsere Interessen zu äußern. Das ist wichtig, zum Beispiel wenn die Eigentümer die Häuser verkaufen wollen oder wenn Eigentümer Veränderungen und Modernisierungen vornehmen wollen. Es ist dann einfacher zusammen als Mieterrat etwas zu erreichen, als allein. Wir möchten, dass unsere Häuser Sozialwohnungen bleiben und damit bezahlbar und wir möchten, dass unsere Häuser in Zukunft der Stadt gehören statt privaten Investoren.

Was macht unser Mieterrat?
Der Mieterrat ist eine demokratisch gewählte Gruppe aus 4 bis 8 Leuten. Aus jedem Haus sollte jemand im Mieterrat sein. Der Mieterrat trifft sich normalerweise alle 1-2 Monate. Dort sprechen die Mitglieder über aktuelle Situationen rund ums Haus.
Unser Mieterrat soll versuchen, mit den Eigentümern und der Hausverwaltung Kontakt aufzunehmen. Wir möchten, dass der Mieterrat über viele Bereiche rund ums Haus informiert wird und auch mitsprechen darf. Wir möchten uns auch dafür einsetzen, dass wir unseren Hauswart behalten. Und im Fall eines Verkaufes setzen wir uns für einen Verkauf an die Stadt ein.
Alle Mieter*innen, egal ob im Rat oder nicht, können zu den Sitzungen kommen und können auch im Rat mitarbeiten und dort ihre Wünsche, Fragen und Ideen einbringen.

Wie kann der Mieterrat unterstützt werden?

  • Mit einer Kandidatur für den Mieterrat. Das geht ganz einfach, mit der beiliegenden Bewerbung.
  • Wir treffen uns als Gruppe öfter und die Treffen des Mieterrates sind öffentlich. Über die Treffen informieren wir in der Regel per Aushang. Deshalb: jede/r kann kommen!
  • Mit anderen über unseren Mieterrat sprechen. Das hilft uns bekannter zu machen und mehr Personen zu erreichen.

Wer kann für den Mieterrat kandidieren?

Der Mieterrat wird aus 8 Personen bestehen: aus 7 Anwohnern, max. 1 Gewerbetreibenden.

Kandidaten müssen mindestens seit dem 20. Juni 2019 offizieller MieterIn  im Objekt sein und im ungekündigten Mietverhältnis sein. Sie müssen das 16. Lebensjahr beim Wahlaufruf beendet haben. Mitarbeiter der Hausverwaltung oder der Geschäftsführung dürfen nicht kandidieren.

Aus jedem Haushalt kann nur eine Person kandidieren!

Wie kann ich kandidieren?

Wenn Sie für den Mieterrat kandidieren möchten, können Sie gern das beiliegende Formular bis zum 05.02.2020 ausfüllen, unterschrieben in den Hausbriefkasten am Tresen des Südblocks einwerfen oder per

E-Mail an mieterrat-suedbloecke@web.de

Wenn Sie Fragen dazu haben, können Sie gern die Gründungsinitiative per E-Mail kontaktieren.

Wer führt die Wahl durch?

Eine Wahlkommission wurde aus drei anwesenden Mieterinnen der Häuser in der Versammlung der Gründungsinitiative am 05. Januar gebildet. Mitglieder der Wahlkommission dürfen nicht für die Wahl kandidieren.

Was macht die Wahlkommission?

Die Wahlkommission stimmt eine Wahlordnung ab, informiert kandidierende Mieter, ob sie zur Wahl zugelassen wurden, bereitet die Wahlunterlagen vor und zählt die abgegebenen Stimmen aus. Nachdem die gewählten Kandidaten die Wahl annehmen und somit einen Mieterrat gründen und die erste Sitzung des neugewählten Mieterrats geplant wurden, löst sich die Wahlkommission nach Beendigung ihrer Tätigkeit auf.

Termine

  • Am 26. Januar findet ein Treffen der Gründungsinitiative statt, alle NachbarInnen können ohne Voranmeldung teilnehmen. Wir treffen uns im Aquarium um 17:00 Uhr!
  • Bewerbungen für die Mieterrat können bis zum 05.05.2020 im Südblock oder per E-Mail abgegeben werden
  • Die Wahlen finden zwischen dem 13. und 27. Februar statt. Wir senden die Unterlagen rechtzeitig zu!

Wir würden uns über Ihre Beteiligung sehr freuen. Sie können sich gern bei uns, der Gründungsinitiative, melden, wenn Sie Fragen haben sollten: mieterrat-suedbloecke@web.de

Weitere Infos zur Satzung, Wahlordnung und Geschäftsordnung finden Sie unter: https://kottiundco.net/mieterrat-suedbloecke

Mit freundlichen Grüßen

die Gründungsinitiative

 

Der Aufruf und Formular für die Kandidatur findet sich hier:

130120 Aufruf Mieterratgründung_final_deutsch

Die Satzung:

 

Die Wahlordnung: