Wohnungsfrage / HKW

Pressemitteilung zum Projekt – hier (klick)

Wir beteiligen uns an dem von „Haus der Kulturen der Welt“ (HKW) ausgerichteten Projekt „Wohnungsfrage„. In diesen Zusammenhang haben wir mit dem Architekten Teddy Cruz und der Forscherin Fonna Forman zusammengearbeitet und ein sog. „1:1 Modell“ entwickelt. Diese Konstruktion wird in der Ausstellung im HKW ab dem 22. Oktober zu sehen sein. Desweiteren planen wir auch den Aufbau des „gecedinx“ am Kotti um darin einen kleinen aber feinen Veranstaltungevent im November abzuhalten:

Programm am Kottbusser Tor

Freitag 6. Nov | 10 Uhr – 21 Uhr > Aufbau, Richtfest und Performance

Im Laufe des Freitags bauen wir neben unserem Protest-Gecekondu das 1:1 Modell von Estudio Teddy Cruz + Forman auf. Diese Installation wird für 4 Tage am Kotti stehen. Um 18 Uhr kommen wir zu einer kleinen Richtfestfeier zusammen und schauen uns um 20Uhr gemeinsam die Performance „Modernisierungsklage” von Ina Wudtke an. Kaffee und Kuchen ab ca. 16 Uhr.

Samstag 7. Nov | 17 Uhr > „und deswegen sind wir hier” & „Miete essen Seele auf” (20uhr)

Mehr als 3 Jahre Besetzung des Kottbusser Tors. Zeit für Geschichten, Anekdoten und Erlebnisse: Vorstellung des Kotti & Co Buches „und deswegen sind wir hier” (spector books), sowie um 20uhr Premiere des Films „Miete essen Seele auf – Der Kampf um das Recht auf Stadt”, der die Mietergemeinschaft Kotti & Co porträtiert / von Angelika Levi / Arte 2015 / 58 Min. Vor Programmstart gibt es noch Zeit für Kaffee und Kuchen.

Sonntag 8. Nov | 17 Uhr >  Mieter_innenradio & Diskussionsabend

Eingeladen sind MieterInnen der Koloniestraße und der Skalitzer Straße – sie berichten über ihren Kampf gegen die aktuellen krassen Mieterhöhungen im sozialen Wohnungsbau. Im Anschluss diskutieren wir mit stadtpolitischen Gruppen über die weitere Verwendung des „Gecedinx” (des 1:1 Modells). Vor Programmstart gibt es noch Zeit für Kaffee und Kuchen.

Radionsendung supported by reboot FM (yeah!) rebootfm

Protest_WHITE

 sandiego_1 sandiego_2 sandiego_3

Advertisements