Kotti & Co Programm  >  (unvollständig aber nicht immer aktuell ; )

Kotti & Co Programm > (unvollständig aber nicht immer aktuell ; )

Empfehlung: Donnerstag, 22.06., 18h00 TYPOLOGY TALKS PLANBUDE HAMBURG   Down the streets I walk with you –  Planung aus der Strassenperspektive   Am kommenden Donnerstag ist die Planbude Hamburg an der TU-Berlin, am Institut für Architektur und Städtebau zu Gast und diskutiert mit Stadt von Unten,  Kotti & Co, der Nachbarschaftsakademie und Common Grounds in den … Weiterlesen

Protestrede gegen die Deutsche Wohnen

Protest-Rede von Kotti&Co auf der Berliner Kundgebung gegen Deutsche Wohnen AG anläßlich ihrer Hauptversammlung in Frankfurt am Main am 2. Juni 2017 (siehe u.a. hier > RBB Abenschau zum Protesttag) ——————————————————————————————         Hallo zusammen! Es ist schön, so viele Mieter/innen und Initiativen aus neun Bezirken hier beim Protest gegen die Gewinnmaximierungen der … Weiterlesen

TV Berlin zum Geburtstag von Kotti & Co

Sowas mache  wir eigentlich eher nicht: einzelne Presse / Medienbeiträge auf unserer Webseite extra zu posten. Dafür gibt es die Übersicht auf unserer Presse & Medien Seite. Diese Beitrag hier von dem lokalen TV Sender TV Berlin zu unserem Geburtstag fasst recht gut den Stand der Dinge und die Situation journalistisch gut umgesetzt zusammen (leicht … Weiterlesen

… denn die Häuser gehören uns! / Demonstration / 26.5.2017

Lärmdemonstration durch Kreuzberg | Freitag den 26. Mai 2017 / 17:00 Uhr / Kotti Vor 6 Jahren gründeten wir Kotti & Co und vor 5 Jahren besetzen wir das südliche Kottbusser Tor und bauten das Protest-Gecekondu. Gemeinsam mit unseren Freund*innen von Sozialmieter.de, Otto-Suhr-Siedlung (BOSS & U), Initiative Stadt von Unten (SvU), Mieterini Mariannenkiez (Marianne), Bizim Kiez … Weiterlesen

Vorschaltgesetz bringt mehr Mietzuschuss

Das so genannte „Vorschaltgesetz“ soll ein paar Mißstände im Sozialen Wohnungsbau vorab beheben, bevor es noch in diesem Jahr das Gesamtsystem neu regeln will. Zumindest ein großer Erfolg für die Sozialmieter ist drin: wer mehr als 30% seines Einkommens für die Warmmiete ausgibt, bekommt nun einen Zuschuß zur Miete. (Zu beantragen hier: https://www.zgs-consult.de/wohnen/) Bislang war … Weiterlesen

Vormerken: Demonstration am 26.Mai/Kotti

  Liebe Leute, zückt Eure Kalender und merkt euch schon einmal den 26. Mai 2017 (17 oder 18Uhr) – das ist ein Freitag. Wir feiern das 6-jährige Bestehen von Kotti & Co, sowie das 5-jährige Bestehen unseres Protest-Gecekondus! Statt eines großes Festes wollen wir gemeinsam mit anderen Inis aus Kreuzberg eine kleine feine Demonstration organisieren. … Weiterlesen

NKZ? Enteignen!

Erst kam die Schocknachricht, dass das Neue Kreuzberger Zentrum, der Sozialbauriegel auf der nördlichen Seite des Kottbusser Tors, an einen privaten Investor verkauft werden soll. Dann stand auf einmal das Vorkaufsrecht des Bezirkes als politische Lösung im Raum. Aber: geht das einfach so? Macht das überhaupt Sinn? Und ist es wirklich die beste Lösung für … Weiterlesen

Mieterprotest beim Berliner Immobilienkongress

Pressemitteilung Berlin – Kundgebung vom Bündnis Otto-Suhr Siedlung und Umgebung, Kotti & Co., Bürgerinitiative altes Wasserwerk Tegel (Deutsche Wohnen), Mieterprotest Baume und der Initiative Marianenkiez (degewo) anlässlich des 2. Berliner Immobilienkongresses vor dem dbb forum berlin, Friedrichstraße 169, Mittwoch, 29.3.2017 um 8:30 Uhr. Die Zukunft unserer Stadt gestalten wir! – Berliner Mieter*innen nehmen den Auftritt … Weiterlesen

Neue Vorschläge zum Sozialen Wohnungsbau

Der rot-rot-grüne Senat hat sich vorgenommen, den alten Sozialen Wohnungsbau neu zu regeln und die Sozialmieten zu senken. Der Entwurf der Senatsverwaltung löst jedoch nicht unser Problem mit den Mieten, sondern bedeutet für viele Mieterhöhungen und für alle ein kompliziertes Antragsverfahren. Befreundete Expert_innen und Aktive aus Sozialmieterinitiativen haben darum einen anderen Vorschlag gemacht. Dieses „Berliner … Weiterlesen

Quo Vadis Sozialer Wohnungsbau?

Stellungnahme Kotti & Co zum „Eckpunktepapier“ von SenSW für eine Neuregelung des Sozialen Wohnungsbaus Die neue Berliner Regierung hat im Koalitionsvertrag verabredet die Mieten im alten Sozialen Wohnungsbau zu senken. Kernstück bei den geplanten Neuregelungen soll eine so genannte Richtsatzmiete sein (RiSaMi). Des Weiteren sind auch einige Sofortmaßnahmen geplant. Was diese genau beinhalten ist weder … Weiterlesen

PM: Bündnis der Deutsche Wohnen Mieter*innen

Pressemitteilung des Bündnis der Deutsche Wohnen Mieter*innen Anlässlich der Anhörung zur Weigerung der Wohnungsgesellschaft Deutsche Wohnen AG. Zur Anerkennung des Berliner Mietspiegels. Im Rahmen der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Wohnen des Abgeordnetenhaus am Mittwoch, dem 15. Februar 2017, 12.00 Uhr im Abgeordnetenhaus von Berlin, Raum 311.Das Bündnis der Deutsche Wohnen Mieter*innen wird an der Sitzung teilnehmen. Wir wollen uns versichern, dass die Politiker*innen alles in ihrer … Weiterlesen

Hausgemachte Verdrängung!

Februar 2017 Pressemitteilung Pressemitteilung der DEGEWO Mieter (rund um den Mariannenplatz) und der Mietergemeinschaft Kotti & Co Hausgemachte Verdrängung! Jetzt auch Mieterhöhungen im Sozialen Wohnungsbau bei einer kommunalen Wohnungsbaugesellschaft! Presse-Einladung zur Protestaktion der DEGEWO Mieter  14. Februar um 09:30 Uhr / Ort: Mariannenplatz / Mariannenstr. (am Feuerwehrdenkmal) Die neuen DEGEWO Mieterhöhungen zeigen: Michael Müller hat als … Weiterlesen

Samstag 28. Januar 2017: Demonstration

Wir solidarisieren uns mit den BesetzerInnen des Institut für Sozialwissenschaften. Für Samstag ist eine Demonstration geplant: 13 Uhr Rosa-Luxemburg Platz. Weitere Infos: http://iswbesetzt.blogsport.eu Hier der Aufruf der Studierenden: Nuriye, Holm, Kalle – wir bleiben alle! Für Uni von unten und Recht auf Stadt! Wir, die Besetzer*innen des Institut für Sozialwissenschaften rufen am Samstag, den 28.01. gemeinsam mit … Weiterlesen

Videos: Andrej Holm – Ein Rücktritt ist kein Rückzug

„Auf Einladung des am Mittag zurückgetretenen Staatssekretärs Wohnen der rot-rot-grünen Regierung kommen am Abend des 16. Januar 2017 Mieter_innen, Initiativen, stadtpolitisch Aktive und die Hauptstadtpresse im ExRotaprint im Wedding zusammen. Den Parteien im Abgeordnetenhaus wird wenig Verständnis für ihr Vorgehen entgegengebracht – viel wird wohl nicht mehr vom Senat zur Lösung der Probleme der Mieter_innen erwartet.“ Andrej Holm … Weiterlesen

Gutes Regieren oder Basta-Politik? Holm muss Staatssekretär bleiben

Am Sonnabend, dem 14.1.2016, hat der Regierende Bürgermeister Berlins die Stadtentwicklungssenatorin aufgefordert, Staatssekretär Dr. Andrej Holm zu entlassen. Diese Vorgehensweise ist eine Bankrotterklärung für Rot-Rot-Grün in Berlin. Die letzten Wochen haben deutlich gemacht, dass nicht nur die Stadtgesellschaft, sondern auch die Koalition sehr unterschiedliche Einschätzung der Personalie Holm gibt. Mit einer Basta-Entscheidung ignoriert Müller diese … Weiterlesen

Petition zu Andrej Holm

#holmbleibt Berlin braucht bezahlbare Mieten und eine demokratische Stadtentwicklung. (Orginalbeitrag > Bitte schaut auf die Website http://holmbleibt.de und unterschreibt die Petition bei Change.org – und bitte verteilt diesen Aufruf zur Unterstützung 🙂 Die neue Berliner Regierung hat der Stadtgesellschaft einen Politikwechsel versprochen. Einer der wichtigsten Bereiche für diesen Wandel ist die Wohnungspolitik. Dr. Andrej Holm hat es … Weiterlesen

Das halbvolle Glas im Winter 2016

Als wir vor 5 Jahren unseren Protest gegen den Mietenwahnsinn im Sozialen Wohnungsbau starteten, dachten wir im Leben nicht daran, dass wir uns eines Tages mit so bizarren Dingen wie Satzstrukturen und Einzelformulierungen in einem Koalitionsvertrag beschäftigen müssen. Doch der Kampf um das Recht auf Stadt und das Durchsetzen von MieterInneninteressen fordert von uns und … Weiterlesen

Das kann nur der Anfang sein!

Eine freundliche Erinnerung ans eigene Programm! (Parteien: SPD, Grünen, Linke) Erklärung von:  Stadt von Unten | Kotti & Co | Runder Tisch gegen Gentifizierung in Moabit | Mieterforum Pankow-Netzwerk | Mietenvolksentscheid (Gesetz AG) Nun beginnen die Koalitionsverhandlungen. Für die Parteien war während des Wahlkampfes das Thema Mieten und Wohnen einer ihrer Schwerpunkte für die kommenden fünf … Weiterlesen

Tipp: Wohnen als Gemeingut: selbstverwaltet und kommunal!

Montag 03 Oktober 2016, 16-20 Uhr,  NGBK Oranienstr. 25 / 10999 Berlin Vortrag und Gespräch: Wohnen als Gemeingut: selbstverwaltet und kommunal! Von der Parzelle über das Quartier in die Stadtregion? Was wurde in den letzen Jahren im Zuge der intensiven Debatten und Kämpfe um ein sozial gerechtes Berliner Wohnungswesen erreicht? Was wurde verpasst? Was bleibt … Weiterlesen

Tipp: „… welche Stadt willst du?“

Tipp: Eine Spannende Ausstellung und Veranstaltungsreihe in der NGBK Ene Mene Muh und welche Stadt willst Du? Beiträge zum Berliner Wahlherbst 2016   Raumdiagramm, Filme, Veranstaltungen, Publikationen 10 September – 3 Oktober 2016 Mit Beiträgen von : Sandra Bartoli, Niels Boeing, Daniela Brahm, Ascan Breuer, Irene Bude & Olaf Sobczak & Steffen Jörg, Frauke Burgdorff, Robert … Weiterlesen

PM: Parteien wollen Eigentümerwechsel der Sozialwohnungen.

Pressemitteilung 7. September 2016 Wahlprüfstein am Kottbusser Tor: Parteien wollen Eigentümerwechsel der Sozialwohnungen. Gestern lud die Mietergemeinschaft Kotti & Co Politikerinnen und Politiker von CDU, SPD, Grüne und Linke zur Veranstaltung „Kotti retten?“ und befragte sie zu ihren wohnungspolitischen Konzepten und konkreten Perspektiven für das Kottbusser Tor. Alle Parteien bekannten sich zum Ziel des Eigentümerwechsels der … Weiterlesen

Kotti retten?!

Kotti retten? Wie können wir die steigenden Mieten und die Verdrängung stoppen? Wir stellen 5 Kandidaten von Parteien dazu zur Rede. Veranstaltung der Mietergemeinschaft Kotti & Co Mit: Cansel Kiziltepe (SPD) | Matthias Brauner (CDU) | Katrin Schmidberger (Grüne) | Ulrich Zedler (Piraten) | Katrin Lompscher (Linke)  Dienstag 6. September / 18Uhr Am Protest-Gecekondu / Kotti Süd / Admiralstrasse (Bei … Weiterlesen

DIE LEGENDE VOM SOZIALEN WOHNUNGSBAU (Buch)

Berliner Hefte zu Geschichte und Gegenwart der Stadt, Kotti & Co und Südblock laden ein DIE LEGENDE VOM SOZIALEN WOHNUNGSBAU Buchpräsentation und Gespräch mit Andrej Holm, Ulrike Hamann und Sandy Kaltenborn Die Veranstaltung liegt nun in der Vergangenheit – wer möchte kann sich den Event hier komplett anhören (und natürlich die Publikation erwerben 😉 Mittwoch, … Weiterlesen

2. Mieten & Wohnen Konferenz in Berlin

2. MIETEN & WOHNEN – KONFERENZ  AM 16./17.SEPTEMBER 2016 IN BERLIN Humboldt Universität Berlin Das vor einem Jahr gegründete Netzwerk Mieten & Wohnen lädt im September 2016 zu seiner zweiten Arbeits-Konferenz nach Berlin ein. Die Idee des Netzwerks ist es vor allem über grundsätzliche Alternativen in der Miet- und Wohnungspolitik im Sinne lebenswerten und bezahlbaren Wohnens, die über die derzeitigen tagespolitischen … Weiterlesen

7. Juli: Protest gegen Deutsche Wohnen (update)

Es war eine erfolgreiche Aktion: vor Ort bei der Aktionärsversammlung waren ca. 50 aufgebrachte Mieter und Mieterinnen, die von den rücksichtslosen Profit – Strategien der Deutschen Wohnen AG in ihrem Zuhause berichteten – und die Politik in die Verantwortung riefen: endlich wirksame Mietpreisbegrenzungen zu schaffen, die Gesetze zur „Energetischen Modernisierung“ warmmietenneutral zu gestalten, den vorzeitigen ausstieg … Weiterlesen

Mietsenkung im Sozialen Wohnungsbau? 6 € sind keine Lösung!

Wir könnten uns freuen, dass unser Druck endlich wirkt. Der Senat macht am Donnerstag im Parlament einen Vorschlag für den Sozialen Wohnungsbau, der eine potentielle „Mietsenkung“ beinhaltet. Eine unserer ersten Forderungen, mit denen wir 2011 gestartet sind, lautete, die Zinsen der Aufwendungsdarlehen, und damit die Mieten zu senken! Jetzt fast 5 Jahre später ist diese … Weiterlesen

Berlin: Es fehlen schon jetzt 130.000 leistbare Wohnungen in der Stadt

Ursprünglich veröffentlicht auf Gentrification Blog:
Foto: nk (CC BY-NC-SA 2.0 DE) Heute wurde meine im Auftrag der Fraktion DIE LINKE. (im Abgeordnetenhaus von Berlin) erarbeitete Studie „Sozialer Wohnraumversorgungsbedarf in Berlin“  der Presse vorgestellt. Die Studie untersucht die Lage der sozialen Wohnversorgung in Berlin. Ausgehend von vorhandenen Bestands- und Angebotsdaten des Berliner Wohnungsmarktes wurde…

Deutsche Wohnen vor Gericht und berlinweite Vernetzung der Deutsche Wohnen Mieter*innen

Deutsche Wohnen vor Gericht und berlinweite Vernetzung der Deutsche Wohnen Mieter*innen Mit zahlreichen Nachbar*innen  und Unterstützer*innen waren wir heute bei der Gerichtsverhandlung unserer ersten Klage gegen die Deutsche Wohnen! Verhandelt wurde überraschender Weise nicht viel, da die Richterin die Entscheidung ohne Austausch der Argumente und außerhalb des Gerichtssaales treffen möchte. Aber die Stimmung war sehr … Weiterlesen

Deutsche Wohnen (Warm-)Mietenwahnsinn

(Warm-)Mietenwahnsinn: Wir stellen die Deutsche Wohnen vor Gericht! Unterstützt uns am 2. Juni 9Uhr! vom Gecekondu zum Amtsgericht Tempelhof-Kreuzberg Im  Sozialen Wohnungsbau am Kottbusser Tor liegen nicht nur die Nettokaltmieten über dem Mietspiegel. Auch die Betriebskosten bedrängen und verdrängen die Mieter*innen: Sie sind doppelt so hoch wie im Berliner Durchschnitt. Im Gegensatz zu den durchschnittlichen 2,56€/qm … Weiterlesen

4 Jahre Gecekondu >Fest

4 Jahre Gecekondu >Ein Fest für Nachbarn, Freunde und Freundinnen und alles die Lust haben vorbeizuschauen! Unglaublich aber wahr: sein nun schon 4 Jahren steht unser Protest-Gecekondu am Kotti. Von nicht mehr als einer kleinen Bretterwand hat es sich über die Jahre zu einem schönen Haus gewandelt. Es dient als Nachbarschaftstreffpunkt, als Ort unserer Sozial- … Weiterlesen

Filmtipp: Miete essen Seele auf

Liebe Freunde und Freundinnen – manche von euch haben es schon mitbekommen: es gibt einen Film über uns – Kotti & Co. Es ist eine Arte Produktion, die auch bei Zeiten im TV zu sehen sein wird. Jetzt aber schon für alle Ungeduldigen im Kino Lichtblick zu sehen. Hier der Trailer zum Film und unten … Weiterlesen

MACH MEINEN KOTTI NICHT AN!

Wir dokumentieren hier einen Text der „Kotti Runde“, einem Zusammenschluss von Anwohner*innen, Gewerbetreibenden, Einrichtungen und Akteuren rund um den Kotti. Auch wir, Kotti & Co sind seit Monaten mit dabei. Wir wünschen uns, dass die Berichterstattung über unser Zuhause wieder mehr Seiten beleuchtet.  Das Thema „Krimminalität am Kotti“ steht wieder hoch im Kurs. Die Probleme … Weiterlesen

Berlin: Armut an den Rand gedrängt

Ursprünglich veröffentlicht auf Gentrification Blog:
Berliner Banlieus-Baromter in der Morgenpost Die Tageszeitung Neues Deutschland hat mich zu meiner Einschätzung des kürzlich veröffentlichten Monitoring Soziale Stadtentwicklung. Neben einem Vorabbericht „Stadtforscher warnt vor Banlieues in Berlin“ veröffentlichte das Neue Deutschland das Interview „Innenstadt wird Hartz IV-frei„.  Die Warnung vor einer zunehmenden sozialräumlichen Polarisierung wurde von…

… tausende Sozialwohnungen verloren (RBB)

Eigentlich nichts neues: wir weisen schon seit geraumer Zeit auf dieses Problem hin. Nun hat der RBB das Dilemma in einem Beitrag aufgezeigt. Diesen Beitrag dokumentieren wir hier an dieser Stelle. Der Original Beitrag kann hier eingesehen werden (klick) Berlin gehen vorzeitig tausende Sozialwohnungen verloren Den Bau von rund 10.000 Sozialwohnungen will Berlin bis 2018 … Weiterlesen

Wir wollen unsere Häuser zurück

Nicht erst seit dem langen Sommer der Migration 2015 wird die Wohnungsfrage immer lauter gestellt. Die stadtpolitischen Bewegungen fordern für Menschen mit niedrigen Einkommen die fehlenden Wohnungen seit Jahren vehement ein. Auch Forschungsinstitute haben inzwischen einen bundesweiten Bedarf an 4 Millionen zusätzlichen Wohnungen festgestellt. Die große Frage ist nun, welche Forderungen angesichts der Lage gestellt … Weiterlesen

Mietsenkung im Sozialen Wohnungsbau in Berlin

Mietzuschuss beantragen! Am 1. Januar trat das „Gesetz über die Neuausrichtung der sozialen Wohnraumversorgung“ (Berliner Wohnraumversorgungsgesetz – WoVG Bln) in Kraft. Dieses Gesetz ist Resultat des massiven Drucks zahlreicher Berliner Mieterinitiativen, die sich – wie wir – im Bündnis „Berliner Mietenvolksentscheid“ organisiert haben. Das Gesetz beinhaltet eine Subjektförderung (Mietzuschuss) für SozialmieterInnen. Um den Antrag etwas … Weiterlesen

Den Bock zum Gärtner machen. Zu hohe Kostenmieten im Sozialen Wohnungsbau müssen überprüft werden – die Kernfrage ist nur – von wem?

Endlich sollen die Kostenmieten im Berliner Sozialen Wohnungsbau überprüft werden! Das ist auch ein Erfolg unseres langen Kampfes um die Berliner Sozialwohnungen. Seit es Kotti & Co gibt, thematisieren wir das Problem und fordern ebenso wie mieterstadt.de eine Überprüfung der Kostenmieten. 4 Jahre Protest und ein Volksbegehren später will die Berliner Regierung nun eine Expertenkommission … Weiterlesen

Wohnungsfrage am Kottbusser Tor (6. bis 9. Nov. 2015)

Ausstellung, Veranstaltungen, Buchvorstellung, Filmpremiere Das Haus der Kulturen der Welt (HKW), eine der größten Kulturinstitutionen Berlins, nimmt sich in einem aktuellen Projekt der Wohnungsfrage an. Vor dem Hintergrund unzähliger MieterInnenkämpfen bis zum Berliner Mietenvolksentscheid erweitert sich aktuell der Diskurs um die Frage des (bezahlbaren) Wohnens über das politische Feld hinaus, weit in den Kunst-, Kultur,- … Weiterlesen

Eine Lösung ist möglich!

Zum Gutachten „Rechtsfragen des sozialen Wohnungsbaus in Berlin“ von Prof. Martin Schwab Die Mieter*innen der Sozialwohnungen haben vermutlich jahrelang zu viel Miete gezahlt und das Land Berlin privaten Eigentümern zu viel Förderung genehmigt. Darauf haben Initiativen von Sozialmieter*innen wie Mieterstadt.de und Kotti & Co jahrelang hingewiesen. Jetzt liegt ein unabhängiges Rechtsgutachten vor, das besagt, dass … Weiterlesen

Die Wohnungsfrage stellen

Ausstellung, Veranstaltungen, Buchvorstellung, Filmpremiere Das Haus der Kulturen der Welt (HKW), eine der größten Kulturinstitutionen Berlins, nimmt sich in einem aktuellen Projekt der Wohnungsfrage an. Vor dem Hintergrund unzähliger MieterInnenkämpfen bis zum Berliner Mietenvolksentscheid erweitert sich aktuell der Diskurs um die Frage des (bezahlbaren) Wohnens über das politische Feld hinaus, weit in den Kunst-, Kultur,- … Weiterlesen

Krisenzeichen / orangotango musik! (Musik-Clip)

Einfach nur super!! *Krisenzeichen ist das erste Musikprojekt von orangtango http://orangotango.info/. Video und Lied thematisieren die aktuelle Berliner Stadtentwicklung im Kontext von neoliberalem Stadtumbau, Verdrängung, Flucht und Migration. An dem Projekt mitgewirkt haben: Benni Wellenbeck (Musik), Nico Baumgarten (Video), Saïdu (Rap), Papa P (Rap) und Aktivist*innen von Kotti&Co, CISPM, Bündnis Zwangsräumung verhindern, Berlin Refugee Movement … Weiterlesen

Unglaublich für Berlin – trotzdem nicht genug

Vor einem Jahr wurde die Initiative Mietenvolksentscheid gegründet. Sie erarbeitete ein Gesetz für einen Richtungswechsel in der Mieten- und Stadtentwicklungspolitik gegen die unsoziale Politik des SPD/CDU-Senats. Die Erfahrungen jahrelanger, vielfältiger Proteste bildeten die Grundlage dieses „ersten Mietenvolkentscheides“, der – wie der Name deutlich macht – nur ein weiterer Schritt zum Richtungswechsel in der Stadtentwicklung Berlins … Weiterlesen

TTIP stoppen! MieterInnenrechte verteidigen!

Wir von Kotti & co, sowie zahlreiche andere Mieterinitiativen haben seit Jahren für mehr wohnungspolitische Regulation gekämpft weil neoliberale Politik und Wirtschaft zu Privatisierung, reiner Gewinnorientierung der Wohnungsunternehmen, Verdrängung und Entrechtung der Mieter*innen geführt haben. Langsam reagieren Politik und Verwaltung auf die soziale Verwerfung dieser Politik und den Widerstand dagegen. Mietpreisbremse, Umwandlungsverbotsverordnung in Erhaltungsgebieten und Kappungsgrenzen … Weiterlesen