GSW wird „Deutsche Wohnen“ – was heißt das für die Mieter_innen?

(die Veranstaltung liegt in de Vergangenheit – hier ein Artikel dazu aus der TAZ)

Donnerstag, 12. DEZEMBER 2013

VERANSTALTUNG ZUR ÜBERNAHME DER GSW DURCH DIE „DEUTSCHE WOHNEN“

Donnerstag 12.12.2013 / 18:30 Uhr / Cafe Südblock / Admiralstrasse 1 / Kottbusser Tor / Berlin

Wer ist die „Deutsche Wohnen“ und welche mittelfristigen Folgen hat diese renditeorientierte Übernahme für die 8.000 GSW/DW- Wohnungen in Kreuzberg/Friedrichshain?
Was könnte eine Ausweitung des Milieuschutzgebietes und/oder eine Umstrukturierungssatzung des Bezirks bewirken?
Wieso wäre es sozial- und stadtpolitisch sinnvoller, ehemalige Sozialwohnungen zurückzukaufen und mit Mieter_innenbeteiligung zu rekommunalisieren und wie wäre das möglich?
Podium:

‣ Hans Panhoff (Baustadtrat F/K)

‣ Jan Kuhnert (KUB Hannover)

‣ Rainer Wahls (Stadtteilbüro Friedrichshain)

‣ Mietergemeinschaft Kotti&Co

Organisiert von dem Stadteilbüro Friedrichshain, Stadtteilausschuss Kreuzberg e.V., Mietergemeinschaft Kotti & Co

Poster12122013