So wollen wir morgen wohnen

Veröffentlichung des Abschlussberichts der Studie

„Rekommunalisierung Plus.

Modellprojekt am Kottbusser Tor“

Eine Einladung an Presse, stadtpolitische Initiativen und alle Interessierten

21.12., 18 Uhr, Aquarium (Skalitzer Str. 6), Kottbusser Tor, Berlin

Die Mietergemeinschaft Kotti & Co. fordert schon lange den (Rück-)Kauf des privatisierten Sozialen Wohnungsbaus am Kottbusser Tor und die Übertragung echter Mitverwaltungsrechte an die Nachbarschaft. Doch wie stark ist diese Forderung im Kiez verankert? Was und wie wollen die Bewohner*innen mitbestimmen?

Im Auftrag des Landes Berlin hat der Verein Kotti-Coop e.V. hat 2018 eine groß angelegte Studie durchgeführt, um diese und weitere Fragen zu beantworten. Nun liegt der Abschlussbericht vor und wird am 21. Dezember (18 Uhr) im Aquarium am Kottbusser Tor veröffentlicht.

Anschließend wollen wir im Gecekondu von Kotti & Co. noch etwas essen und trinken und den Abschluss der Studie feiern.

Mit dem Abschlussbericht der „Kotti-Studie“ liegt nun eine wissenschaftliche Erhebung vor, die für dieses Quartier zeigt,

  • dass die Forderung nach mehr Mitbestimmung breit geteilt wird,
  • nicht nur (aber auch!) das Thema Miethöhe eng damit verbunden ist, und
  • dass die Beteiligung stark davon abhängt, inwiefern sie praktische Verbesserungen mit sich bringen.

Über diese Kernaussagen hinaus konnten noch eine Reihe weiterer Erkenntnisse gewonnen werden, etwa was die Mietbelastung und das Einkommen angeht, die Wohndauer oder die Frage, inwiefern der Mietzuschuss für Sozialmieter*innen wirklich bei den Berechtigten ankommt.

Wir laden euch und laden Sie herzlich ein, am 21. Dezember mit uns die Ergebnisse und ihre Folgen zu sprechen! U.a. mit einer szenischen Lesung von Interviewzitaten wollen wir die unterschiedlichen Perspektiven und Lebenslagen der Nachbarschaft veranschaulichen. Natürlich werden wir die Berichtsbroschüre mitbringen und auch über die Erhebungsmethoden und die Datenqualität sprechen.

Parallel zur Studie hat sich ein Bündnis von Haus- und Nachbarschaftsgruppen gebildet, dass unter der Forderung kommunal & selbstverwaltet wohnen deutlich macht: Es gibt eine lange Tradition starker Mitbestimmung bei kommunalen Wohnungsunternehmen und es gibt eine wachsende Anzahl von Objekten, die für sich ein höheres Maß der Mitsprache beanspruchen. Zu diesem Kreis, der Anfang Oktober ihr Konzept in einer Broschüre vorgestellt hat, gehört auch der NKZ Mieterrat und Kotti & Co. Die Ergebnisse der Studie stehen in auch in diesem Zusammenhang.

Wir freuen uns, Dich und Sie bei der Veranstaltung zu sehen!

Viele Grüße vom Studienteam:

Matthias Clausen, Gudrun Greve, Celine Simon, Georgios Thodos, Laura Lüth, Jannis Willem

One thought on “So wollen wir morgen wohnen

  1. Pingback: Kotti & Co Programm > (unvollständig aber nicht immer aktuell ; ) | Kotti & Co

Kommentare sind geschlossen.